Ratgeber Wäschetrockner

Für das maschinelle Wäschetrocknen verbrauchen Schweizer Haushalte jedes Jahr rund 800 Millionen Kilowattstunden Strom - und bezahlen dafür insgesamt 160 Millionen Franken. Am günstigsten ist es, die Wäsche an der Sonne trocknen zu lassen (s. unten Wäschetrocknen leicht gemacht). Doch auch, wer nicht auf einen Tumbler oder einen Raumlufttrockner verzichten will, kann mit der Wahl des richtigen Geräts Strom und Geld sparen. Topten zeigt, wie´s geht.

Sparen mit einem Topten-Tumbler

Hier finden Sie direkt den richtigen Trockner

Trockner für die Nutzung im Einfamilienhaus
Für den Einsatz im Einfamilienhaus genügen die normalen (kostengünstigeren) Topten-Modelle.
Zur Produkteliste
Trockner für die Nutzung in der Gemeinschaftswaschküche im Mehrfamilienhaus
Im Mehrfamilienhaus sollten Sie die besonders robusten «Mehrfamilienhaus-tauglichen» Topten-Modelle wählen.
Zur Produkteliste
Raumluftwäschetrockner
MIt Raumluftwäschetrockner können auch grössere Waschmengen bis 20kg getrocknet werden.
Zur Produkteliste


Kauf-Tipps

Wählen Sie einen Tumbler oder einen Raumlufttrockner gemäss topten.ch: Alle dort gelisteten Geräte sind mindestens mit der Energieeffizienzklasse A++ ausgezeichnet und haben die höchste Kondensationseffizienz A.

Der passende Tumbler: Für ein Mehrfamilienhaus mit gemeinsamer Waschküche eignen sich die besonders leistungsstarken Topten-Modelle für Mehrfamilienhäuser. Ein Tumbler versorgt ungefähr 5 Wohnparteien. Für ein Einfamilienhaus genügen die normalen (kostengünstigeren) Topten-Modelle.

Der passende Raumlufttrockner: Die richtige Grösse des Geräts hängt von der Raumgrösse ab. Für einen Trockenraum im Mehrfamilienhaus gilt:

  • 9-14 m2 : 7.5-10 kg-Gerät
  • 15-25 m2 : 15-20 kg-Gerät

Im Einfamilienhaus reicht der kleinste Raumluftwäschetrockner (7.5-10 kg). Wissenswert: Die Wäscheleine sollte für 10 kg Wäsche ungefähr 40 m lang sein, mit einem Leinenabstand von 15-20 cm.

Tipps für die gemeinsame Waschküche

Angebote im Freien schaffen: Sonne und Wind trocknen die Wäsche schnell und brauchen keinen Strom – nur Wäscheleinen, Haken oder Ständer.

Kosten nach Verbrauch abrechnen: Wenn jedes Mal Trocknen in der Maschine bezahlt werden muss, gewinnen Wäscheleine und Sonne an Reiz.

Ratgeber: Bauherrschaften, Liegenschaftsverwaltungen und Planende finden im Ratgeber «Effizient waschen und trocknen im Mehrfamilienhaus» viele nützliche Informationen zum effizienten Wäschetrocknen. Zudem enthält der Ratgeber praktische Checklisten. Download PDF Ratgeber «Effizient waschen und trocknen im Mehrfamilienhaus.»

Anwendungs-Tipps für schnelles Trocknen

Gut Schleudern: Effizientes Trocknen fängt beim Waschen an! Gründliches Schleudern wringt die Wäsche bereits in der Waschmaschine aus. Das verkürzt die Trocknungszeit und senkt den Stromverbrauch von Tumbler oder Raumlufttrockner. Am besten eignen sich eine Waschmaschine mit der Schleuderklasse A.

Tumbler ganz füllen: Je mehr Wäsche auf einmal im Tumbler getrocknet werden kann, umso effizienter ist das Trocknen.

Entsorgung: Alte Geräte kann man dem Monteur oder dem Lieferanten mitgeben. Meist kann man die alten Trockner auch zum Händler oder zu einer nahen Sammelstelle (SENS, SWICO) bringen. Das geht in der Regel kostenlos, ohne Quittung und ohne Neukauf.

Wäsche trocknen leicht gemacht

Sonne: Am besten fürs Portemonnaie und für die Umwelt ist wann immer möglich das Trocknen der Wäsche draussen in der Sonne.

Trocknen in der Wohnung: Im Winter oder wenn draussen kein Platz zum Wäscheaufhängen ist, kann man die Wäsche auch in der Wohnung trocknen. Wichtig: Regelmässig lüften, damit sich kein Schimmel bildet.

Tumbler: Moderne Tumbler sind besser als ihr Ruf. Mit einem Topten-Gerät und der richtigen Anwendung ist das Trocknen im Tumbler viel effizienter als beispielsweise das Aufhängen der Wäsche in geheizten Räumen mit geöffnetem Fenster.

Raumluft-Wäschetrockner: Raumluft-Wäschetrockner trocknen die aufgehängte Wäsche mit warmem Wind. In sehr kalten Räumen ist der Energieverbrauch höher als in wärmeren. Fenster und Türen sollten während des Trocknens unbedingt geschlossen sein.

Heizung bei offenem Fenster: Am meisten Energie braucht es, wenn der Trockenraum extra geheizt wird und gleichzeitig das Fenster offen ist. Auf diese Weise heizt man nach draussen.

Publikationen

Professionelle Beschaffung

Waschen und trocknen im Mehrfamilienhaus

Projektberichte

Wäschetrockner im Test

Normen und Labels

Organisationen

  • BFE Bundesamt für Energie / EnergieSchweiz, Bern
  • FEA Fachverband Elektroapparate für Haushalt und Gewerbe Schweiz, Zürich
  • S.A.F.E. Schweizerische Agentur für Energieeffizienz, Zürich
  • SENS Stiftung Entsorgung Schweiz, Zürich
  • VRWT Verband für die Förderung der Raumluftwäschetrockner, Bennau (SZ)

Links

  • www.energybox.ch: Interaktive Beratung für Stromeffizienz im Haushalt
  • www.faktor.ch: Magazin zu ausgewählten Themen wie Geräte, Licht, Gebäude, Wohnen, Minergie-P
  • www.topten.eu: Internationale Online-Suchhilfe für die besten Produkte

Info für Hersteller und Anbieter

Bitte melden Sie uns zusätzliche Geräte, welche die Topten-Kriterien erfüllen: redaktion(at)topten.ch

05/2017 Rochat/Bush/Berger-Wey

Vorgestellte Produkte

  • V-ZUG Adora TSLQ WP
    • Effizienzklasse: A+++
    • Energie (kWh/Jahr): 130
    • Effizienz-Index (%): 19.4
    • Kondensationseffizienzklasse: A
  • SIBIR WT-TSLQ WP 12006 Swiss
    • Effizienzklasse: A+++
    • Energie (kWh/Jahr): 130
    • Effizienz-Index (%): 19.4
    • Kondensationseffizienzklasse: A
  • FUST Oekoline Adora 899 TW
    • Effizienzklasse: A+++
    • Energie (kWh/Jahr): 130
    • Effizienz-Index (%): 19.4
    • Kondensationseffizienzklasse: A
  • V-ZUG Ökoline Adora 799 TW
    • Effizienzklasse: A+++
    • Energie (kWh/Jahr): 152
    • Effizienz-Index (%): 22.9
    • Kondensationseffizienzklasse: A
  • V-ZUG Adora TS WP
    • Effizienzklasse: A+++
    • Energie (kWh/Jahr): 152
    • Effizienz-Index (%): 22.6
    • Kondensationseffizienzklasse: A